Der HFC-FANKURVENRAT spricht sich klar gegen Montagsspiele aus!

03-220Der DFB bestätigte in der letzten Woche die Montagsspiele für die 3. Liga. Neben den üblichen Spieltagen Freitag, Samstag und Sonntag wurde nun noch der Montag als Spieltag auserkoren, was einen weiteren Einschnitt für uns aktive Fussballfans darstellt. Wir als HFC-FANKURVENRAT lehnen diese Erweiterung des Spieltages in der 3. Liga klar ab! Die aktuell 3 möglichen Spieltage sind schon eine hohe Belastung für manchen Fan, wenn es zum Beispiel an einem Sonntag nach Großaspach geht. Fällt dieser Termin jedoch auf einen Montag, dann ist mindestens ein Urlaubstag fällig, um seinen Verein getreu dem eigenen Kurvenlied zu folgen, egal wohin. Am Wochenende ist Fußballzeit – Montag ist Schontag! Abgesehen von zunehmender Belastung für Spieler, Fans und Vereine wird auch die Atmosphäre im Stadion leiden, da an einem Montag deutlich weniger Leute ins Stadion gehen, gerade aufgrund wegfallender Auswärtsfahrer. Wie soll ein Arbeitnehmer mehrere hundert Kilometer Auswärtsfahrt unter der Woche stemmen, wenn zur englischen Woche jetzt auch noch feste Montagsspiele in den Spielplan integriert werden? Irgendwann sind sämtliche Urlaubstage aufgebraucht und auch Überstundenkonten sind nicht unendlich. Und ist es nicht auch eben diese Atmosphäre, die den Vereinen indirekt Einnahmen sichert, da sie für viele Stadionbesucher der Hauptgrund ist, überhaupt ins Stadion zu gehen? Wer profitiert also von diesem neuen Vorstoß? Der Einzige Gewinner ist hierbei das Bezahl- TV rund um die Telekom! Fanunfreundliche Anstoßzeiten zugunsten derer, die sich am Fußball der 3. Liga eine goldene Nase verdienen? Ohne uns! Die Vereine werden mit einer Erhöhung der TV-Gelder mundtot gemacht. Doch wie hoch ist der Nutzen wenn im Gegenzug Zuschauereinnahmen wegfallen werden!? Wir werden uns zu dem Thema zeitnah im Kreise der Fanszene weiter absprechen, wie wir im Detail mit dieser neuen Negativerscheinung umgehen, aber schon jetzt steht für uns fest, dass diese Spiele nicht zum Alltag werden dürfen! Dieses Ausbluten der Vereine und Fans muss endlich aufhören!

Wir rufen daher alle HFC-Fans auf sich kritisch mit dem Thema auseinander zu setzen! Das fängt vor allem mit dem Konsum der Spiele über die Telekom an! Man kann sich nicht auf der einen Seite über die fanunfreundlichen Zeiten aufregen, aber auf der anderen mit einem entsprechendem Abonnement der Telekom maßgeblich zur Maschinerie beitragen!

Fussball ist nur im Stadion LIVE! NEIN ZU MONTAGSSPIELEN!

HFC-FANKURVENRAT
im Namen der HFC-Fanclubs

Links zum Thema:

https://www.dfb.de/news/detail/dfb-praesidium-verabschiedet-rahmenterminkalender-20182019-179338/

https://www.dfb.de/news/detail/veraenderte-spieltagsgestaltung-in-3-liga-188031/

https://www.hallescherfc.de/der-club/fans-und-fanszene/artikel/datum/2018/06/07/spieltage-dauern-von-freitag-bis-montag/

http://www.profans.de/allgemein/profans-zu-den-montagsspielen-in-der-3-liga-ab-saison-1819

https://www.unserekurve.de/blog/stellungnahme-montagsspiele-3-liga/

https://www.mdr.de/sport/fussball_3l/pro-und-contra-zui-montagsspielen-100.html

Advertisements

(H)ALLE zum Heimspiel gegen Osna!!!

osnavorne-1Hast Du dir je die Frage gestellt…was wäre wenn … oder wie war das damals?

Was wäre, wenn wir wieder gemeinsam in einem ausverkauften Stadion stehen würden und unseren HFC lautstark nach vorn peitschen? Wenn die Gesänge von der HFC-FANKURVE aus auf alle anderen Bereiche des Kurt-Wabbel-Stadions überschwappen, sich ausbreiten wie ein Lauffeuer und unsere Jungs aus dem Platz zum Sieg tragen?

Wie war es für Dich, als Du diese Euphorie das letzte Mal spürtest und du mit einer Gänsehaut in unserem Stadion standest? Kannst Du dich an dieses tiefgreifende, mitreißende Gefühl der Verbundenheit erinnern, als sich dieses NUR ZUSAMMEN-Gefühl immer mehr ausprägte, zu unserem Motto wurde und es jeder von uns leben wollte?

Jetzt ist es an der Zeit, genau das alles wieder zu erleben! Unser HFC braucht DICH!!! Doch NUR ZUSAMMMEN können wir es schaffen, unseren Halleschen Fußballclub wieder auf die Beine zu bringen. Dafür brauchen wir die Unterstützung von JEDEM Einzelnen!

Leitet den Text an alle eure Kontakte weiter! Mobilisiert in eurem Umfeld alle, die jemals zu einem Spiel von Chemie Halle waren und begeistert diejenigen, die es noch erleben müssen.

Der Verein braucht uns ALLE – JETZT!

Wir sind Halle!
Wir sind der HFC!

Nur zusammen!

HFC-FANKURVENRAT

im Namen der HFC Fanclubs

PS: Flyer downloaden, ausdrucken und in eurer Region verteilen!

Zur aktuellen Lage des HFC

Hallo HFC-Fans, Mitglieder, Freunde und Förderer!

Wir alle wurden in der letzten Woche von den Informationen zur Finanzlücke beim HFC überrascht. Aktuell gibt es dazu Gespräche mit dem Präsidenten des HFC und der AG Marketing. Dabei geht es darum zu fragen, wie diese Finanzlücke überhaupt entstehen konnte und wie wir getreu unserem Motto NUR ZUSAMMEN am besten helfen können. Sowohl von den Fanclubs als auch von Anfragen zahlreicher HFC-Fans und Mitgliedern wissen wir, dass diese gern zeitnah helfen möchten, gleichsam aber auch über die zahlreichen Angebote und ihre Glaubwürdigkeit verunsichert sind. Wir möchten daher alle HFC-Fans bitten, nicht vorschnell in Aktionismus zu verfallen, sondern die Kräfte zu bündeln. Eine gut koordinierte Kampagne mit zahlreichen Aktionen erscheint uns effektiver als Aktionen, die einzelne Personen ins Leben rufen. Wir werden zeitnah über ein weiteres Vorgehen informieren und auch zu einer Infoveranstaltung laden. Die größte Hilfe aktuell ist jedoch, am Samstag zahlreich ins KWS zu strömen. Also motiviert euch und euer Umfeld. Kommt Samstag alle zum Heimspiel gegen Aalen!
NUR ZUSAMMEN

HFC-FANKURVENRAT
im Namen der HFC Fanclubs

HFC MITGLIEDERSTAMMTISCH

Am letzten Donnerstag hatten alle Mitglieder des Halleschen FC fristgerecht ihre Einladung zur Jahreshauptversammlung im Briefkasten welche am Sa. den 02.12.2017 ab 10 Uhr in der Erdgas Arena in Halle Neustadt statt findet. Als Anhang im Schreiben war der Entwurf der geplanten neuen Satzung. Diese Satzung wurde u.a. durch aktive Mitglieder in Zusammenarbeit mit dem Vorstand seit der letzten MV erarbeitet. Um den Mitglieder schon im Vorfeld auf einige Fragen Rede und Antwort zu stehen laden wir alle Mitglieder des HFC am Donnerstag den 09.11.17 ab 18.30 Uhr in das Soupjekt
(Universitätsring 8, 06108 Halle) ein. Wir würden uns über zahlreiches Interesse und eine rege Diskussion freuen.
HFC-FANKURVENRAT
im Auftrag der aktiven Mitglieder

Stellungnahme zur sofortigen Einstellung des Fanprojektes Halle

fptotAm Freitag den 01.09.2017 verkündete die Stadt Halle (Saale), dass sie die Fortführung des Fanprojektes mit sofortiger Wirkung eingestellt habe. Der DFB als wesentlicher Finanzmittelgeber des Fanprojektes teilte tags zuvor mit, das Projekt unter städtischer Trägerschaft nicht mehr zu fördern. Der Verband sah keine Anhaltspunkte dafür, dass es der Stadt Halle (Saale) gelingen könnte, ein geeignetes Verhältnis zur Fanszene des Halleschen FC und zur Zielgruppe von Fanprojektarbeit (wieder)herstellen zu können.

Wir begrüßen die Entscheidung des DFB sehr, die Förderung unter städtischer Trägerschaft zu verwehren, und stattdessen einen freien Träger für den Wiederaufbau zu suchen. Das Vertrauen zwischen Stadt und HFC-Fans war und ist durch die Art und Weise der Absetzung des Fanprojektleiters und dem daraufhin seitens der Stadt verwehrten Dialog unwiederbringlich zerstört. Für eine gut funktionierende soziale Jugendfanarbeit ist jedoch das Vertrauen und der Dialog auf Augenhöhe der wichtigste Baustein. Leider hat man im Rathaus bis heute nicht verstanden, was Fanprojektarbeit bedeutet. Dies untermauerte die Aussage von Herrn Paulsen: „Es ist bedauerlich, dass der Boykott gerade von denjenigen Fans ausgeht, die nicht Zielgruppe des Projektes sind.“

Es bleibt die erschreckende Erkenntnis, wie der Oberbürgermeister als Einzelperson die gut funktionierende Fansozialarbeit von 10 Jahren per Handstreich zerstören konnte. Es zeigt aber auch, wie wichtig es ist, das Fanprojekt einem freien Träger zu übergeben, um politische Machtspiele in diesem Bereich zu vermeiden.

Wir hoffen, dass der DFB gemeinsam mit den anderen Fördermittelgebern und unter Einbindung der Fanszene einen freien Träger findet, um die ausgezeichnete Arbeit des Fanprojektes in Halle fortzuführen. Wir hoffen auch, dass die Mitarbeiter des alten Fanprojektes dem neuen Fanprojekt positiv gegenüber stehen und bedanken uns abermals für die jahrelange gute Zusammenarbeit.

HFC-FANKURVENRAT
HFC-Fanszene e.V.
Saalefront-Ultras

Information über Einladung der Stadt Halle (Saale) an die HFC Fanszene Vertretungen

Nach 4 Monaten Funkstille haben der HFC-Fankurvenrat, der HFC-Fanszene e.V. und die Saalefront Ultras nunmehr kurzfristig vom OB Büro für den 03.08.2017 einen Termin erhalten.

Äußerst irritiert haben wir dabei die Einladung zu einem Gespräch mit dem „favorisierten“ Bewerber der Stadt Halle (Saale) für die Stelle des Fanprojektleiters zur Kenntnis genommen.

Das Schreiben erweckt bei den organisierten Fans des HFC den Eindruck, als möchte das OB-Büro ohne jegliche Aufarbeitung der letzen 4 Monate und bei einem vorherrschenden, völlig zerstörten Vertrauensverhältnis unberührt zum „Alltag“ übergehen und sich innerhalb weniger Minuten eine Absegnung des OB-Büro-Kandidaten für die Fanprojektleiterstelle einholen.

Dabei ist allseits bekannt, dass aktuell alle Aktivitäten unsererseits ggü. dem Fanprojekt ruhen, da die transparente und sachliche Aufarbeitung zur Entstehung der jetzigen Situation seitens der Herren Wiegand und Paulsen offensichtlich ausgesessen werden sollen und man als einzige Aktivität Herrn Kluge in einer Pressemitteilung denunziert hat, indem man nach Jobrotation jetzt des Verraten von Interna an die HFC Fanszene und den DFB als Grund für seine Versetzung angibt. Wir wären daher sehr daran interessiert, welche Betriebsgeheimnisse denn vom Leiter des Fanprojektes ausgeplaudert wurden sein sollen!

Erinnert sei an dieser Stelle, dass alle dem OB-Büro zugesandten Schreiben der HFC-Fanverbände sowie Partnerorganisationen und Netzwerkpartner (u.a. die Koordinationsstelle der Fanprojekte (KOS) als auch der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG)) bislang unbeantwortet blieben.

Aus o.g. Gründen haben wir uns dafür entschieden, den Termin zur Vorstellung des neuen Fanprojektleiters am 03.08.2017, nicht wahrzunehmen.

Vielmehr erwarten wir als ersten Schritt zur Wiederaufnahme der persönlichen Kommunikation eine Einladung seitens der Stadt Halle (Saale) zu einem Gespräch bzgl. der Beantwortung aller offenen Fragen, die die organisierte Fanszene des Halleschen FC seit März 2017 mehrfach schriftlich an das OB-Büro adressiert hat.

HFC-FANKURVENRAT
HFC-Fanszene e.V.
Saalefront-Ultras