Appell an alle HFC-Fans, Mitglieder, Freunde und Förderer

06 (1).JPGAm letzten Samstag verlor der HFC mehr als unglücklich sein erstes Heimspiel dieser Saison im heimischen KWS gegen die Mannschaft aus Großaspach. Trotz unzähliger Chancen konnte unser Team wieder nicht die Chance nutzen, auf einen Aufstiegsplatz zu klettern. Doch anstatt die Mannschaft nach dem 0:1 lautstark zu unterstützen, herrschte fast Friedhofatmosphäre im Stadion. Einige Personen meinten sogar, die Spieler auspfeifen zu müssen und zu beschimpfen. Eine Mannschaft, die nach dem 0:1 in eine Art Schockstarre fiel, bekommt an Stelle motivierender Stimmung den halleschen Erfolgshammer zu spüren. Bei aller verständlicher Enttäuschung wird hierbei jedoch vergessen, dass wir zur Zeit eine der erfolgreichsten Spielserien hinlegen. Noch immer einen Punkt hinter Platz 3 und vier Punkte hinter Platz 2. Es gibt keinen (!!!) in der Mannschaft oder im Verein, der diese Möglichkeit des Aufstiegs nicht nutzen möchte. Viele stellen sogar die Frage, ob dies der Verein bzw. sein Vorstand überhaupt anstrebt? Wir stellen uns hingegen umgekehrt die Frage, ob dies die Fans, die Stadt, die Sponsoren und das ganze Umfeld wollen? Euphorie sieht anders aus! Diese können wir sowohl bei den Zuschauerzahlen als auch bei der Stimmung in und um das Stadion bisher nicht verspüren. Wer aufsteigen will, meckert seine Jungs nicht nach einem 0:1 aus, sondern pusht sie! Wer aufsteigen will, kommt ins Stadion und unterstützt die Mannschaft aktiv! Wer aufsteigen will, meldet sich nicht plakativ in den Medien zu Wort und betreibt gefühlt Wahlkampf, anstatt dem HFC unter die Arme zu greifen. Denn nicht zuletzt auch aufgrund der schwachen sportlichen Infrastruktur in Halle muss die Mannschaft im Winter Trainingsplätze regelrecht suchen! Bis heute wurde der geplante Kunstrasenplatz am Stadion nicht gebaut. Überhaupt wartet man bis heute auf den Start des neuen Nachwuchsleistungszentrums. Auf der Suche nach dem mehrfach gewünschten Stürmer vermissen wir auch den Willen der Sponsoren und Förderer des Vereins, aufsteigen zu wollen! Denn auch dort könnte Unterstützung anders aussehen. Ebenso trifft das auf die Medien zu, die den Fußball in Halle lieber zerfleischen als positiv nach vorn zu gehen für ein gemeinsames Ziel. Auch wir sehen viele Dinge kritisch und würden uns eine manchmal offensivere Herangehensweise wünschen. Jedoch wird dies im Dialog mit dem Verein diskutiert und muss nicht Bestandteil einer Tageszeitung sein, da so auf medialer Ebene nur zusätzliche Unruhe gestiftet wird, die kein Fußballclub der Welt gebrauchen kann. Wir wollen an dieser Stelle nochmal festhalten, dass sachliche Kritik erwünscht ist. Diese sollte jedoch an der richtigen Stelle geäußert werden und sie sollte vor allem das Ziel haben, unseren HFC gemeinsam nach vorne zu bringen. Wir sind ein solide arbeitender Verein mit einer Fanszene, die hinter ihrem Verein und der Mannschaft steht. Das machte unseren HFC in den letzten Jahren aus und hat uns insbesondere im letzten Jahr vor dem Abstieg gerettet. Also anstatt Unmut und Enttäuschung nur auf die Mannschaft und den Vorstand abzuwälzen, sollte sich jeder ganz persönlich hinterfragen, ob wir ALLE den sportlichen Erfolg wollen und was wir dafür tun. Getreu dem Motto: „NUR ZUSAMMEN!“ ist es auch nur zusammen zu schaffen! Statt zu meckern, gilt es zu klotzen! Meckern ist einfach und kann jeder! Zeigt, dass wir Halle sind aas! Packen wir es gemeinsam an!
NUR ZUSAMMEN!

HFC-FANKURVENRAT
im Namen der HFC-Fanclubs

 

Advertisements